Volltext Suche in unserer Seite:

Home

/

Artikel

Der Weibsdeifi-Markt wird sesshaft

2017-07-06 12:00:25

Never change a winning horse – sprich: Wenn etwas erfolgreich ist, sollte man es beibehalten. Oder besser noch ausbauen!

Seit nunmehr anderthalb Jahren gibt es in Schongau den Weibsdeifimarkt. Monat für Monat strömen immer noch mehr Frauen in die wechselnden Hallen dieses Markts, dessen Grundidee die Belebung des Leerstands in der Schongauer Altstadt war. Und ist. „Unsere Anbieterinnen und Kundinnen kommen mittlerweile aus dem ganzen Landkreis und darüber hinaus“, freut sich Initiatorin Beatrice Amberg über die positive Resonanz.

Eines der Erfolgsrezepte ist die einmalige Atmosphäre, die beim Weibsdeifimarkt herrscht. „Zu uns kommt niemand mit dem gezielten Wunsch, beispielsweise eine Hose zu kaufen. Vielmehr werden bei uns Schätze entdeckt, die die Kundinnen glücklich machen“, erklärt Amberg das Konzept. Und zudem bleibt immer Zeit für einen netten Ratsch und ein Gläschen Prosecco.

Dieses entspannte Shoppen können alle Weibsdeifis ab Juli nun jeden Samstag genießen, denn die Verantwortlichen haben beschlossen, den Weibsdeifimarkt zur festen Institution zu machen und dauerhaft in der Münzstraße 9 zu öffnen: An den langen Samstagen von 10-16 Uhr, an den anderen von 10-14 Uhr. „Da wir alle ehrenamtlich arbeiten, geht sich das mit den laufenden Kosten aus“, rechnet Amberg vor und resümiert stolz: „Damit haben wir dauerhaft zumindest einen Leerstand in Schongaus Schmuckkästchen, der Altstadt, beseitigt.“

Wie genau es funktioniert, wenn man seine Schätze verkaufen möchte, kann man auf der Internetseite des Markts erfahren. Zudem gibt es dort, beim Weibsdeifimarkt selbst und im Frauenzimmer ein Merkblatt mit allen wichtigen Infos. Und natürlich stehen die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen allen Kundinnen mit Rat und Tat zur Seite. „Wir würden uns sehr freuen, wenn künftig noch mehr Frauen, die Spaß an Flohmarktschätzen haben, zu unserem Team dazustoßen. Nur keine Scheu, es macht wirklich große Freude!“, wirbt die Schongau-belebt-Vorsitzende für ihr Projekt, damit die Erfolgsgeschichte weitergeschrieben werden kann.


Downloads: